Urlaub in Kroatien

Kroatien, oder Hrvatska, wie man in der Landessprache sagt, ist ein kleines Land im Südosten von Europa mit vielen Stränden und Inseln. Mit gerade mal 56.000 km², diese Fläche entspricht ungefähr der doppelten Größe des Bundesland Brandenburg, locken die gut 5.835 Kilometer Küste jährlich viele Tausend Besucher aus aller Welt an. Besonders beliebt ist Urlaub in Kroatien bei uns Deutschen, Italienern, da Italien fast genau gegenüber liegt kein Wunder, bei den Franzosen und vielen weiteren europäischen Nachbarn. Wie die Bewohner fast aller kleineren Länder sprechen auch viele Kroaten neben kroatisch auch etwas englisch, deutsch, italienisch und viele weitere Sprachen ein bisschen, so dass man sich während seiner Kroatienreise immer verständigen kann.

Aufgeteilt ist Kroatien in drei Gebiete: Slawonien, das ist der Landesteil bei der Hauptstadt Zagreb, Istrien, ein sehr beliebtes Reiseziel im Nordwesten des Landes und den südlichen Teil Dalmatien. Für Urlaub in Kroatien bieten sich vor allem die Städte in Istrien an, hier gibt es zum Beispiel Poreč, Umag, Vrsar und Pula und die dalmatinischen Städte Split, Dubrovnik, Zadar, Trogir und die Inseln Hvar und Brač. Im Vergelich zu den deutschen Städten sind die kroatischen Städte recht klein und überschaubar, das ist natürlich von großem Vorteil wenn man in seinem Urlaub in Kroatien viele verschiedene Orte und Städte kennen lernen möchte.

Für die Anreise nach Kroatien eignet sich am besten das Flugzeug, in fast jeder größeren Stadt gibt es einen Flughafen der von vielen deutschen Airlines angeflogen wird. Vor allem die beliebtesten Urlaubsziele in Kroatien werden auch von den günstigen Fluggesellschaften angeflogen, so dass man innerhalb kürzester Zeit dem deutschen Schmuddelwetter entfliehen kann und nach einer sehr kurzen Flugzeit im sonnigen Kroatien landet. Viele internationale Mietwagen Firmen sind an den kroatischen Flughäfen vertreten, so erreicht man sein endgültiges Ziel einfach und problemlos. In die umliegenden Großstädte gibt es häufig auch öffentliche Busverbindungen die vor allem in der Saison sehr regelmäßig fahren.

Wer lieber mit dem Auto nach Kroatien fahren möchte, der fährt einen Großteil der Strecke auf kostenpflichtigen Autobahnen. Die Autobahn in Kroatien ist noch seht neu und zu fast allen Tageszeit leer und ohne Staus. Allerdings gibt es hier strikte Geschwindigkeitsregeln, an die man sich auch halten sollte, denn sonst erhält man von einem der vielen Polizisten schnell ein hohes Bußgeld.

Kroatien hat eine eigene Währung, die Kuna. Im Schnitt bekommt man für 1€ gut 7Kuna. Das Kleingeld heißt Lipa, auf dem Markt oder auch in kleineren Geschäften werden die Beträge oft auf- oder abgerundet, anders als in Deutschland zahlt man nicht auf die Lipa genau. Wer seinen Urlaub in Kroatien plant, der sollte erst vor Ort sein Geld tauschen, so erhält man meistens einen besseren Kurs. Die Kurse innerhalb der Städte schwanken leicht, in Dubrovnik, eine der teuersten Städte des Landes, erhält man im Sommer einen erheblich schlechteren Wechselkurs als zum Beispiel in Split. Daher immer vor der Anreise informieren und anschließend in Kroatien genau die Aushänge der Wechselstuben beachten, sonst verschenkt man schnell Geld.

Ein Urlaub in Kroatien bietet für jede Altersgruppe und für jede Reisekonstellation genau das Richtige: einen abwechslungsreichen Familienurlaub, einen romantischen Urlaub zu zweit, viel Spaß und Action bei einer Jugendreise oder interessante Tage für alle, die gerne mehr sehen möchten als nur Meer und Strände. In Kroatien kann man an einem Tag vieles miteinander verknüpfen, zum Beispiel morgens und mittags eine Stadtbesichtigung inklusiver vieler spannender Sehenswürdigkeiten, dann ein leckeres Mittagessen in einem der vielen Restaurants.Nachmittags bis in den frühen Abend an den Strand und dann feiern gehen oder den Abend gemütlich ausklingen lassen. Egal wie man die schönsten Tage des Jahres verbringen möchte, in Kroatien wird man genau das erleben was man möchte.

Wer einmal in Kroatien Urlaub gemacht hat, der wird immer wieder kommen und immer wieder etwas neues entdecken können.

Speak Your Mind

*