Marjan Split

Marjan ist das Naherholungsgebiet von Split. Erschaffen wurde die Halbinsel mit den Museen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Viele Grünflächen laden zum Spazieren gehen und Joggen ein. Auf der südlichen Seite des Marjan befinden sich die schönen Strände Kasuni und Obojena, an denen man sich abseits der Touristenmassen erholen kann und im klaren Wasser schwimmen gehen kann.

Der gesamte Marjan ist für Autos gesperrt, allerdings gibt es durch den Berg Marjan einen Tunnel, der die kürzeste Verbindung zwischen der Halbinsel und der Altstadt darstellt.

Der höchste Berg ist mit 178 m der Telegrin, von hieraus hat man eine sehr gute Aussicht auf Split und die Inseln Hvar und Brač.

Lohnenswert ist der Marjan auch für einen Besuch in dem interessanten Skulpturen Park oder dem Museum für archäologische kroatische Denkmäler. Weiter in Richtung Gipfel des Marjan findet man einen kleinen Zoo, allerdings gibt es hier nur sehr wenige Tiere zu sehen und der Park liegt meist verlassen da. Direkt am Zoo kann man dem Naturgeschichtlichen Museum einen Besuch abstatten, dieses wurde in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts gegründet und befindet sich immer noch an der selben Stelle.

Auf den angelegten Spazierwegen passiert man verschiedene, teilweise sehr alte, Kirchen. Darunter befindet sich auch die Kirche der Mutter Gottes von Spinut, die im frühchristlichen Zeitalter gebaut wurde. Später wurde sie umgebaut und weist nun romanische Züge auf.

Die Spazierwege werden immer wieder durch Aussichtsplattformen unterbrochen, die atemberaubende Blicke auf die Stadt Split bieten. Von hieraus kann man auch den Glockenturm und den Hafen sehen. Wenige Meter weiter befindet sich der alte jüdische Friedhof der Stadt. Weiter Richtung Berggipfel kommt man an einer Eremitenhöhle aus dem Mittelalter vorbei.

Ganz im Westen des Marjan befindet sich das 1933 erbaute Ozeanografische Institut, das immer noch die höchste kroatische Einrichtung zur Erforschung des Meeres ist.

Ganz oben auf dem Marjan angelangt wird man mit einem unvergesslichen Blick über ganz Split und die mitteldalmatinischen Inseln belohnt. Auf dieser höchsten Aussichtsplattform kann man eine Pause einlegen und dann mit dem Abstieg beginnen.

no images were found

Speak Your Mind

*