Peristyl

Das Peristyl in Split ist Teil des großen Diokletian Palast und verbindet die ehemaligen Privaträume des Kaisers mit dem Nordteil des Palastes. Das Peristyl befindet sich direkt neben den Glockenturm von Split, der zwischen dem 16. und dem 17. Jahrhundert errichtet wurde. Um auf das Peristyl zu gelangen muss man drei Stufen hinab gehen, da der nördliche Teil des Palastes etwas höher gelegen ist. Auf drei Seiten wird der Platz eingerahmt von hohen schlanke Säulen und Wänden. Durch offene Fenstervorrichtungen fällt viel Licht auf den Platz. Am südlichen Teil des Peristyls führt eine Treppe hinunter in den Keller des Palasts, der auch „Diokletians Kellerräume“ genannt wird. Eine weitere Treppe am Südteil führt wenige Stufen hinauf in die zweigeschossigen Privatgemächer des Kaisers. Auf der Ost- und auf der Westseite des Peristyls befindet sich jeweils sechs mehrere Meter hohe Steinsäulen, die durch sieben halbkreisförmige Bögen miteinander verbunden werden. Der Ostteil bildet eine Verbindung zu dem Mausoleum während der Westteil des Peristyls einen Zugang zu den Palasttempeln ermöglicht.

Besonders beeindruckend ist die Südseite, hier ruht auf vier zierlichen hellen Steinsäulen eine dreieckige Spitze mit einer halbrunden Öffnung. Die Säulen enden reich verziert und verschnörkelt unter dem Spitzdach und rahmen die drei Eingänge zu den privaten Gemächern des Kaisers ein. Der mittlere Eingang ist oben abgerundet und der höchste, er war der eigentliche Eingang in die Kaiserräume und wird auch Prothiron genannt. Die beiden seitlichen Eingänge haben eine viereckige Form. Sowohl über dem linken als auch über dem rechten Eingang befinden sich jeweils zwei kleine Säulen, die mit einer Spitze verbunden werden und so das Aussehen der Südseite in kleinerem Maßstab widerspiegeln.

Die beiden mittleren Säulen bildeten den Platz, an dem der Kaiser zu besonderen Anlässen erschien und sich von den Bewohnern der Stadt huldigen ließ. Von der erhöhten Plattform aus kann man den ganzen Platz überblicken.

Heute befindet sich auf der Westseite kurz bevor man das Peristyl betritt das Tourismusbüro der Stadt Split. Im östlichen Flügel des Peristyls gibt es ein Café, das ein paar Tische aufgestellt hat und auch Gäste auf der Westtreppe bedient. Hier werden Sitzkissen ausgelegt. Abends spielen hier in den Sommermonaten öfters Musiker oder Straßenkünstler treten auf. Zu jeder Tageszeit trifft man hier viele Touristen und Einheimische an. Während der Sommerfestspiele „Der Sommer von Split“ wird das Peristyl als Freilichtbühne für Theatervorführungen und andere kulturelle Veranstaltungen genutzt. Vor allem die Oper Aida wird hier gerne und regelmäßig aufgeführt.

Speak Your Mind

*