Cavtat

Auch wenn viele glauben Dubrovnik sei die südlichste Stadt von Kroatien, so täuschen sie sich. Noch einige Kilometer weiter südlich gibt es die kleine aber lebhafte Stadt Cavtat, die aber erheblich unbekannter ist als Dubrovnik. Cavtat ist die südlichste Ortschaft, die auf Touristen eingestellt ist und ein großes Angebot an Ferienwohnungen bietet.

Nach Cavtat kommt man am besten mit dem Flugzeug, denn der Flughafen Dubrovnik liegt eigentlich in Cavtat. Vom Flughafen fährt man nur wenige Minuten und schon ist man im Stadtzentrum von Cavtat. Am Flughafen gibt es Stände von vielen internationalen Mietwagen- Anbietern, die auch nachts noch besetzt sind. Von Deutschland aus gibt es nicht nur in der Hauptsaison mehrmals in der Woche günstige Flüge und da die Flugzeit seht kurz ist lohnt es sich auch ein verlängertes Wochenende dort zu verbringen.

Von Deutschland aus direkt bis nach Cavtat durch zu fahren ist je nach dem wo man startet eine sehr lange und anstrengende Fahrt. Zur Zeit ist die kroatische Autobahn noch nicht komplett ausgebaut und endet kurz hinter Split. Von dort aus geht es weiter über alte Landstraße, auf denen es von landwirtschaftlichen Fahrzeugen nur so wimmelt. Das letzte Stück gestaltet sich daher als sehr langwierig und nervenaufreibend, der Beifahrer kann wenigstens die schöne Landschadt und den traumhaften Blick auf´s Meer genießen.

In Cavtat angekommen sieht man sofort, dass die Bewohner zum Großteil vom Tourismus leben. Es gibt trotz der kleinen Größe der Stadt unzählige Restaurants und Ferienwohnungen, die jährliche eine stattliche Anzahl von Touristen anlockt. Da es in Cavtat erheblich günstigere Unterkünfte als in Dubrovnik gibt mieten viele Besucher fort ein Zimmer und fahren dann entweder mit dem öffentlichen Bus, dieser fährt zweimal die Stunde, oder mit dem Mietwagen nach Dubrovnik um sich dort die Sehenswürdigkeiten anzusehen. Eine andere sehr schöne Möglichkeit von Cavtat nach Dubrovnik zu kommen ist eine Schifffahrt. Man fährt ungefähr eine halbe Stunde und legt am Hafen in der Altstadt von Dubrovnik an. Besonders schön und romantisch ist dies in der Abenddämmerung.

In Cavtat selbst gibt es relativ wenig zu sehen. Man kann schöne Stunden am Strand verbringen und spazieren gehen, aber richtige Sehenswürdigkeiten in Cavtat gibt es kaum. Wer sich gerne ein bisschen gruseln möchte, der sollte sich allerdings das Mausoleum der Familie Racic ansehen. Das ganze Mausoleum besteht aus Marmor von der Insel Brač, einzig die Tür und die Glocke bestehen aus Bronze. Kunstinteressierte finden in der Sammlung des Baltazar Bogisic bestimmt einige schöne und wertvolle Dinge. Der aus Cavtat stammende Anwalt war ein leidenschaftlicher Sammler und widmete seiner Geburtsstadt diese Ausstellung voller Gemälde, Graphiken, Bücher und anderen wertvollen Einzelstücken. Ansonsten gibt es in Cavtat noch einige Kirchen zu besichtigen.

Bei einem Spaziergang an der Uferpromenade kann man prachtvolle Yachten bewundern. Eine größer und prachtvoller als die andere liegen sie majestätisch im Meer und lassen sich bestaunen. An der Promenade gibt es viele Cafés und Restaurants, in denen man eine kleine Pause einlegen und dem Treiben zu sehen kann.

Wem der Sinn nach etwas Entspannung und Erholung steht der sollte sich einen Tag am Strand gönnen und einfach mal die Seele baumeln lassen. Wie fast alle Strände in Dalmatien sind auch die Strände in Cavtat Kiesstrände und verhältnismäßig klein. Die Steine sind teilweise recht spitz und groß, so dass man viele Touristen und auch Einheimische mit Badeschuhen sieht. Der Vorteil der Kiesstrände ist allerdings, dass das Meer viel klarer und saunerer ist. Man kann einige Meter weit gehen und immer noch seine Füße im Wasser sehen. Es gibt einen Verleih von Schlauchbooten, Kanus und Tretbooten. Die Gebühr wird im 30 Minuten Takt abgerechnet und ist absolut ok. Auch wenn man sich ein paar Minuten verspätet reagieren die Verleiher tolerant und rechnen den niedrigeren Preis ab.

Mit dem Tretboot kann man bis zu den Yachten raus fahren und dort schwimmen. Zu allen Tretbooten gehört eine Rutsche, so dass man richtig viel Spaß haben kann. So weit draußen schwimmen kaum andere Besucher also kann man hier richtig schön planschen und spielen.

Wer auch den aller südlichsten Punkt von Kroatien sehen möchte, der kann von Cavtat aus einen Ausflug nach Prevlaka machen. Neben einer Festung in einem Park gibt es dort nicht viel zu sehen. Von Cavtat aus erreicht man Prevlaka in knapp 20 Minuten. Man folgt die ganze Zeit einer schmalen Straßen und hält sich ab dem Ortsschild einfach an die Schilder die zum Park führen. Am Park angekommen zahlt man umgerechnet 2€ Eintrit und kann sein Auto auf dem Parkplatz ohne weitere Gebühren abstellen. Häufig trifft man hier auf dem Parkplatz auch auf das dalmatinische Wappentier, den Esel. Denn hier laufen mehrere Esel und ein Pferd frei herum. Die Tiere sind sehr neugierig und gar nicht scheu. Die Festung befindet sich ganz am Ende des Parks, man kann entweder zu Fuß dorthin gehen oder mit einer kleinen Bimmelbahn fahren. Man sollte besser nicht in der Mittagshitze gehen, da es kaum Schatten gibt und die Sonne unbarmherzig brennt. Auf der einen Seite befindet sich das Meer, allerdings kann man es nicht richtig sehen, da es von dichten Büschen und Hecken verdeckt wird und steile Abhänge hinunter führen.

An der Festung angelangt muss man in den oberen Bereich gehen, da der Zutritt im Erdgeschoss nicht möglich ist. Die Festung ist sehr gut erhalten, auch wenn man in den Außenmauern tiefe Einschusslöcher sehen kann. Das letzte mal militärisch genutzt wurde die Festung während des kroatischen Unabhängigkeitskriegs, davor spielte sie eine Rolle im Zweiten Weltkrieg. Das Innere der Festung ist voller Graffitis und trotz der Sommerhitze ist es modrig und unheimlich düster. Hier hält man sich nicht gerne auf. Von der Terrasse im Obergeschoss hat man einen wunderschönen Blick auf das Nachbarland Montenegro.

Wieder zurück am Eingang des Parks kann man in das kleine Bistro gehen oder an den kleinen Strand.

Cavtat ist eine sehr schöne Kleinstadt, von der aus man die Umgebung erkunden und erholsame Stunden verbringen kann. Dank der Nähe zum Flughafen und der schönen Stadt Dubrovnik ist Cavtat ein beliebtes Reiseziel. Man kann viel Geld sparen und trotzdem täglich Dubrovnik besuchen und so alle Sehenswürdigkeiten sehen und viel erleben. Cavtat eignet sich für alle Altersgruppen als Urlaubsort in Kroatien, da man viele Möglichkeiten hat den Aufenthalt individuell zu gestalten.

Speak Your Mind

*