Imotski

Imotski ist eine sehr schöne kleine Stadt, die ca. 100km von Split entfernt liegt. Imotski befindet sich im Landesinneren und bietet viele kleinere Seen, ein „Öko-Dorf“ und eine sehr schöne Altstadt. In Imotski sprechen min. 50% der Bevölkerung deutsch und man kann sehr viele Mercedese sehen. Viele Bewohner waren Gastarbeiter in Deutschland und sind im Rentenalter zurück nach Imotski gekommen.

Nach Imotski fahren zwar auch Busse, jedoch sollte man mit dem Mietwagen bzw. eigenem PKW unterwegs sein um sich die Seen, Altstadt und das Öko-Dorf anzusehen

Crveno jezero (Roter See)

Der Crveno jezero, der eigentlich nicht rot sondern dunkelblau ist, ist eine sehr schöne Attraktion von Imotski. Steile rötliche Felswände umschließen den tief gelegenen See. Man weiß nicht genau, wie tief der See ist, Wissenschaftler gehen jedoch von einer Tiefe von 247m aus. Es ist nicht möglich runter zum See zu gehen, sondern kann ihn nur von der Straße aus betrachten. Wenn man sich am Crveno jezero aufhält, sollte man versuchen einen Stein in den See zu werfen und auf den Aufprall am Seegrund warten. Man sagt, dass dies einfach nicht möglich ist. Um zum Roten See zu gelangen, fährt man zunächst nach Imotski, dort ist der See dann auch ausgeschildert.

Modro jezero (Blauer See)

Das Modro jezero ist ein sehr seltsamer See. Im Winter gibt es Wasser und im Sommer trocknet er je nach Witterung auch schnell wieder aus. Nach Regenfällen führt er dann wieder Wasser. Sobald er austrocknet, stürmen die Bewohner von Imotski runter auf seinen Grund und spielen dort Fußball. Um zum Modro jezero zu gelangen, geht man zunächst zur Burg von Imotski. Die Anwohner helfen hier gerne weiter. Von der Burg aus, kann man runter zum See wandern. Der Weg ist fast komplett ausgebaut. Wer wirklich bis zum See möchte, muss das letzte Stück auf unbefestigten Weg gehen. Hier sollte man besser gutes Schuhwerk tragen. Unten angekommen, hat man die Möglichkeit im See schwimmen zu gehen und die Ruhe zu genießen. Man bekommt von der Außenwelt nichts mit. Das Wasser ist sehr klar und sogar im Hochsommer ziemlich kühl.

Zeleno jezero (Grüner See)

Am Zeleno jezero befindet sich eine kleiner Wasserdamm. Der Zeleno jezero befindet sich unweit von Ricice, einem kleinen Ort in den Bergen von Imotski. Besonders im Sommer leuchtet der See schön smaragdgrün. Auch hier ist es sehr ruhig und man trifft so gut wie nie auf andere Besucher.

15.08. Maria Himmelfahrt

Maria Himmelfahrt wird in Dalmatien groß geschrieben. In der Zeit vom 14.08 – 15.08 sollte man besonders nachts auf den Bundesstraßen im Landesinneren sehr vorsichtig fahren, da eine große Anzahl von Pilgern unterwegs ist. In Kroatien ist es nämlich üblich, dass man abends losgeht um morgens in Sinj bzw. Imotski anzukommen. Eine besondere Messe wird um 05:00 morgens am 15.08. in Prolozac abgehalten. An einer Kirche, die immer wieder zerstört und aufgebaut wurde, findet draußen auf dem Kirchengelände ein Gottesdienst statt. In der Zeit als das osmanische Reich über Imotski herrschte, haben sich die Bewohner in den frühen Morgenstunden auf den Weg zur Kirche gemacht, damit die muslimischen Besatzer dies nicht sehen konnten. Zur Erinnerung an diese Zeit findet der Pilgerzug immer noch in den frühen Morgensunden statt. Es nehmen nicht nur ältere sondern auch viele junge Kroaten an den Pilgerungen teil. Die größte Pilgerstadt in Kroatien ist jedoch Sinj.

An Maria Himmelfahrt wird die ganze Familie eingeladen und man nimmt das Mittagessen zuhause ein, während man am Nachmittag auf den „Dernek“ geht, das Volksfest im Ort. Abends trifft man sich dann in der Altstadt von Imotski und ist dort mit seinen Freunden unterwegs.

Speak Your Mind

*